Gute Vorsätze …

… fasse ich auch diesmal zum Jahreswechsel lieber nicht. So den, meine homepage aufzudatieren. Immerhin, wer mehr über mich und mein Leben erfahren will, kann dies in einem Artikel der Zeitschrift “active life” nachlesen. Vielleicht ist der Artiel ein bisschen zu wohlwollend und liebevoll geschrieben, ganz so leicht fällt mir mein “active life” nicht. Und […]


IMG_6415 (2)

Fragen zur Alternativen Geschichte

“Entwickeln Sie, ausgehend vom gleichen Ausgangspunkt, auch Varianten Ihrer alternativen Geschichte?” fragte mich einer der Zuhörer bei der Lesung im ElfenauPark. Ja und nein. So habe ich zwei fiktive Nachrufe auf einen John F. Kennedy, der das Attentat von Dallas überlebte, um zu zeigen, welche Varianten in den Handlungen, aber auch den Beurteilungen möglich sind […]


Lesung im ElfenauPark

Am kommenden Samstag, dem 23.8.2014 um 10.00 werde ich aus meinem “Was wäre wenn” Buch vorlesen, natürlich die eher meine Schweizer Landsleute interessierenden Geschichten. Die Lesung findet im Rahmen des “Art +Musique.Festivals” statt, das im ElfenauPark in Bern (Elfenauweg 50) vom 21. bis 24. August dauert und ein spannendes Programm bietet. Ich freue mich darauf, […]


Eine grössere Schweiz ?

Während meines Urlaubs – deshalb die längere Pause – hat mich eine Diskussion in der Schweiz amüsiert, die ich aus der Ferne verfolgte. Könnten nicht die umliegenden Regionen als Kantone der Schweiz beitreten, um der bei vielen unbeliebten Europäischen Union zu entfliehen. Könnten nicht Südtirol und Vorarlberg (die haben es ja nach dem Krieg schon […]


Was wäre wenn … im Kontext

SRF2 Kultur hat mein “Was wäre wenn”-Buch als eines von drei Sachbüchern besprochen. Das hat mich natürlich riesig gefreut. Zunächst wurde Jürgen Schäfers Buch “Lob des Irrtums” diskutiert und dann Brigitte Witzers “Die Diktatur der Dummen”. Die genauen Angaben sind unter der Senderubrik “Kontext“ von SRF zu finden. Der Teil der Sendung, der sich mit […]


Der 20. Juli

Heute vor 70 Jahren scheiterte das Attentat auf Hitler. Wie immer bei runden Jubiläen aus der Geschichte gibt es Filme und Gedenksendungen. Während meiner journalistischen Laufbahn habe ich einige von Ihnen produziert mit immer demselben Fazit wie bei meinem ersten Beitrag vor genau 30 Jahren: Damals wie heute liess mich aber die Frage nicht los, […]


In Europa nichts Neues …

Während ich mit einem Ohr den Newssender SRF4 höre, um mehr über die Ursachen und Folgen des Flugzeugabschusses in der Ukraine zu erfahren, digitalisiere ich meine alte z.B.-Sendung “Europa 1913 bis 2003″. Ich schilderte darin in Zehnjahresschritten das Schicksal unseres alten Kontinents. Es war das Vorspiel zum Ersten Weltkrieg! Nun gehöre ich der Generation an […]


Nochmals zu Weltmeister … und eine neue Rezension

Die Parallelen, die ich zwischen dem Sieg 1954 und dem Wirtschaftswunder in meiner Kurzgeschichte “Schande von Bern” zöge, hätten etwas für Deutschland geradezu Typisches. Fussball und Wirtschaft gingen dort fast immer parallel! Wenn man es so spielerisch nimmt wie in meiner kleinen Geschichte, dann kann ich damit leben. Doch es gibt da schon ein paar […]


Weltmeister …

Viermal habe ich also eine deutsche Weltmeisterschaft erlebt… 1954 kenne ich freilich nur aus  Erzählungen, es muss aber doch eine riesige Begeisterung ausgelöst haben und vielen Deutschen zusätzlichen Schwung verliehen haben. Mentalitätswissenschaftler haben später gemutmasst, ob das “Wunder von Bern” nicht wesentlich zum späteren “Wirtschaftswunder” beigetragen hat. Diese Überlegung hat mich knapp 60 Jahre später […]


Versprecher und andere Vorfälle

Pannen sind peinlich, nach einem dummen Versprecher möchte man am liebsten im Boden versinken. Pannen sind aber bei den Hörerinnen und Hörern höchst beliebt und natürlich auch bei den Radiomitarbeitern, denen es gerade nicht passiert. da gibt es geradezu klassische Versprecher, wie wenn aus Bewölkungszunahme Bevölkerungszuname wird oder … Bewundert habe ich immer die Ruhe […]


Sport und Politik … 416 vor Christus

Dass Angela Merkel nur allzugerne die Kabine der erfolgreichen Nationalmannschaft aufsucht, eine Präsidentin wegen der Niederlage ihrer Selecao um ihre Wiederwahl fürchten muss und sich nationales Prestige in olympischen Medaillen wiederspiegeln soll, das ist so neu nicht. 416 hätte Radio Athen – wenn es denn schon eines gegeben hätte – folgende Nachrichten ausgestrahlt:   … […]


Meine Söhne im Märchenwald…

Als Journalist hatte ich das Glück, neben meinen politischen Sendungen auch immer mich interessierende Nebengebiete ausprobieren zu können. Und als mein Sohn Sebastian fünf und Alexander drei Jahre alt war, schrieb ich für sie Märchen. Einige erzählte ich ihnen als Gutenachtgeschichte, andere wurden vertont. Catherine von Graffenried “übersetzte” sie ins Berndeutsche und sprach sie mit […]


Hereinspaziert … in den Medienzirkus

so begann ein Doppelpunkt vor knapp 20 Jahren. Niemand konnte wissen, welche rasante Entwicklung die Medien nehmen würden und welche Veränderungen da auf uns zukamen, irgendwie ahnte ich die Sache doch. Aber hören Sie selbst. … eine Frage, die heute immer noch aktuell ist, wobei die meisten Menschen, die ich in Bus oder Zug oder […]


Erste (Radio-) Worte

Bei der Digitalisierung meiner Sendungen bin ich auf meinen allerersten Auftritt am Radio gestossen.   Das Stimmchen – schon ganz brauchbar – aber zu schnell, wohl um die Nervosität zu überspielen.Dem Liveauftritt vorausgegangen war ein zäher Kampf, denn der stellvertretende Leiter der Abteilung war der Meinung, dass die “Herren Doktoren” noch mehr Schliff brauchten, er […]


Weitere Buchkritiken

Neben der Fussball-WM, die ich mit Frust und Lust verfolge, kommen immer mehr Besprechungen meines Buches herein. Besonders gefreut haben mich die Rezensionen im WDR und im Schweizer Journal 21. fast beschämt hat mich das Lob der Historikerin Maren Gottschalk (Ich habe mit Vergnügen ihr Buch “Königinnen” und als erstes ihre spannende Lebensgeschichte der Frida Kahlo […]


24.05.14

Die ersten Rezensionen meines neuen Buches treffen ein. Das ist immer wieder spannend.Die meisten sind ja gut, das freut einen. Mit Kritiken sollte ich ja gut umgehen können, aber das ist gar nicht so leicht.


3.5.2014

Es ist immer ein eigenartiges Gefühl, ein neues eigenes Buch in den Händen zu halten. Vor allem, wenn es sich um ein Lieblingsprojekt wie meine “Was wäre wenn“-Geschichten gehandelt hat! Da freue ich mich über geschliffene Sätze und gelungene Pointen, entdecke aber gleichzeitig inhaltliche Lücken und – trotz eines hervorragenden Lektors – schiefe Formulierungen und […]